Produktion

 
climowool - Produktion
Die Entstehung von climowool.

Als Mineralfaser-Dämmstoff gehört Glaswolle zu den am häufigsten eingesetzten Dämmmaterialien in Europa. Schon in der Produktion setzen wir auf nachhaltige Ressourcen-Nutzung: Neben den aus der Glasindustrie bekannten Materialien Quarzsand, Soda und Kalkstein werden für unsere Produkte über 50 Prozent Altglas verarbeitet.

Alle Materialien werden bei Temperaturen zwischen 1.300 und 1.500 Grad Celsius eingeschmolzen und zu Faser-Bahnen unterschiedlicher Dicke und Dichte gesponnen. Dem Dämmstoff wird dann unser spezielles Bindemittel zugegeben, um die Formstabilität zu gewährleisten. Anschließend wird die Glaswolle im Heißluftstrom ausgehärtet, wobei flüchtige Bestandteile entfernt werden. So entsteht ein leicht zu verarbeitender, vielseitig einsetzbarer Dämmstoff – unsere climowool Glaswolle.
 

Unser Glaswolle-Werk in Bernburg ist eines der modernsten in Europa. Hier produzieren wir unser Sortiment an climowool Glaswolle. Dank einer neuartigen Bindemittel-Rezeptur frei von Formaldehyd und der modernen Maschinengeneration, die besonders lange Fasern erzeugt, ist climowool so formstabil und klemmstark.