Fördermittel

 
Förderung
Dämmen lohnt sich doppelt.

Förderprogramme der KfW

Im Kampf gegen die Klimaerwärmung greift die staatseigene KfW Bankengruppe (Kreditanstalt für Wiederaufbau) Haus- und Wohnungsbesitzern verstärkt beim Energiesparen unter die Arme. Wer neu baut oder sein Haus im Zuge einer Gebäudesanierung auf den neusten Energiespar-Stand bringt und seine Energieeffizienz steigert, kann vergünstigte Kredite oder Fördergelder erhalten.

Wichtig dabei: Erst Fördermittel beantragen, Zuschüsse und/oder Darlehen sichern und dann bauen oder sanieren. Bei nachträglicher Beantragung werden keine Fördermittel vergeben.


KfW-Förderung für den Neubau

Den Bau oder Ersterwerb eines KfW-Effizienzhauses 70, 55 oder 40 oder eines vergleichbaren Passivhauses fördert die KfW mit zinsgünstigen Krediten durch das  Förderprogramm 153 (Energieeffizientes Bauen).

Förderfähig sind darin beim Neubau die Bau- und Baunebenkosten (ohne Grundstückskosten) sowie die Kosten der Beratung, Planung und Baubegleitung und beim Erwerb einer Immobilie der Kaufpreis inklusive der Nebenkosten. Zudem kann die Förderung auch für die Umwidmung unbeheizter Nicht-Wohngebäude, zum Beispiel Scheunen, zu einem Wohngebäude eingesetzt werden.

Alle Details zum Förderprogramm 153 finden Sie unter: www.kfw.de/153
 

KfW-Förderung für den Altbau

Für alle, die den Energieverbrauch ihres Altbaus entscheidend senken und damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten, bietet die KfW-Bank die Förderprogramme 151 und 152 für Energieeffizienz und Klimaschutz an. Diese Programme fördern großzügig Investitionen in die energetische Sanierung von Gebäuden, zum Beispiel Dämmmaßnahmen an Außenwänden, Dach und Keller.

Mit dem Förderprogramm 430 werden sogar direkte Investitionszuschüsse für alle Eigentümer von Ein- oder Zweifamilienhäusern bzw. Eigentumswohnungen in Wohnungseigentumsgemeinschaften zur Verfügung gestellt. Und darüber hinaus vergibt die KfW selbst mit dem Förderprogramm 431 direkte Zuschüsse für die qualifizierte Baubegleitung durch einen Sachverständigen (z. B. ein Energieberater).

Alle Details zu den genannten Förderprogrammen finden Sie hier:

Energieeffizient Sanieren (KfW Effizienzhaus / Einzelmaßnahmen): www.kfw.de/151

Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss: www.kfw.de/430 Energieeffizient Sanieren – Baubegleitung: www.kfw.de/431